Patenschaften – ein Kreislauf der Nachhaltigkeit

Wir möchten unsere Schützlinge optimal fördern, um ihnen die gleichen Chancen wie anderen Kindern zu ermöglichen. Unser Konzept basiert auf Nachhaltigkeit und Selbstversorgung. Die Atlas-Kinder sollen später in der Lage sein, ein eigenverantwortliches Leben zu führen und ihr Dorf in dem sie aufgewachsen sind, aus eigener Kraft zu erhalten. Dabei achten wir sehr auf die psychische und physische Gesundheit unserer Kinder, die nicht selten traumatische Erlebnisse überwinden müssen.

Jedes Kind soll dreisprachig aufwachsen (Arabisch, Französisch, Englisch) und ein Musikinstrument beherrschen. Später möchten wir unseren jungen Bewohnern eine Ausbildung oder ein Studium ermöglichen, damit sie später wiederum die nächste Generation der Atlas-Kinder unterstützen können.

Mit einer Patenschaft können Sie die Entwicklung eines Kindes begleiten, das sonst kaum eine Chance im Leben hätte.

 

Modul I:

Ab 100 Euro/Monat beteiligen Sie sich zu einem Drittel an einer Patenschaft und schenken „Ihrem“ Kind gemeinsam mit anderen Paten eine Zukunft.

 

Modul II:

Ab 150 Euro/Monat sichern Sie einem neuen Kind einen Platz im Kinderdorf.

 

Modul III:

Ab 300 Euro/Monat übernehmen Sie sämtliche Kosten und begleiten die Entwicklung Ihres Patenkindes.

 

Modul IV:

Ab 2.700 Euro im Monat können Sie ein ganzes Familienhaus mit 9 Kindern unterstützen. Eine Patenschaft bezahlt die Gehälter für die „Mütter“, sowie Unterkunft, Nahrung, Ausbildung, Ausflüge, und die medizinische Versorgung der Kinder eines Hauses.